Vorlesen

Mit Risikotest individuelles Schlaganfall-Risiko ermitteln

Düsseldorf, 27.10.2016. Das Schlaganfall-Informationsbüro im Gesundheitsamt der Stadt Düsseldorf, die Ärztekammer Nordrhein und die Düsseldorfer Initiative gegen den Schlaganfall (DIS e.V.) weisen zum Welt-Schlaganfalltag am 29. Oktober 2016 auf den  Schlaganfall-Risikotest hin, mit dem das individuelle Schlaganfall-Risiko ermittelt werden kann. Jedes Jahr erleiden in Düsseldorf mehr als 2.500 Menschen einen Schlaganfall. Bundesweit sind es circa 250.000 Menschen.

Der Risikotest steht auf den Seiten des Schlaganfall-Informationsbüros zum Download zur Verfügung und kann von Patientinnen und Patienten selbst ausgefüllt werden. Das Ergebnis kann mit der Ärztin oder dem Arzt besprochen werden. Gemeinsam mit der DIS e.V. und der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe informiert das Schlaganfall-Informationsbüro seit mehr als zehn Jahren über Ursachen, Symptome und Risikofaktoren für einen Schlaganfall.

Anlässlich des Welt-Schlaganfalltags erscheinen mit Unterstützung von Fortuna Düsseldorf erstellte Kurzfilme zur Schlaganfallprävention auf den Infoscreens am Hauptbahnhof und an der Heinrich-Heine-Allee.

Seit dem vergangenen Jahr befasst sich die Projektgruppe Neuropsychologische Versorgung der DIS e.V. mit dem Thema der Neuropsychologischen Rehabilitation bei Sehfeldstörungen nach Schlaganfall. Sie hat zu dem Thema eine Studie entwickelt, die im nächsten Jahr starten soll.

Die in diesem Jahr vorgestellte INTERSTROKE-Studie belegt, wie schon die Global Burden of Disease Studie aus 2013, dass ein Großteil aller Schlaganfälle weltweit auf wenigen Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Bewegungsmangel, Übergewicht, Rauchen und ungesunder Ernährung basiert. Viele dieser Schlaganfälle wären bei einer gesunden Lebensführung vermeidbar, so die Wissenschaftler.

Das Schlaganfall-Informationsbüro berät zu allen Fragen rund um den Schlaganfall, vermittelt Ansprechpartner und führt Vortragsveranstaltungen durch. Sie erreichen das Büro Montag bis Freitag von 9.00 bis 12:00 Uhr telefonisch unter 0211 89 96654 oder per E-Mail an: schlaganfallbuero(at)duesseldorf.de.

Weitere Informationen der Stadt Düsseldorf zum Schlaganfall 

Schlaganfall-Informationsbüro/ÄkNo


Kontakt zur Pressestelle

Pressesprecher: Horst Schumacher
0211 / 4302 2010

stellv. Pressesprecherin: Sabine Schindler-Marlow
0211 / 4302 2030

pressestelle(at)aekno.de