Pilotprojekt "Eine Chance für Geflüchtete" erfolgreich mit 22 Bewerber gestartet

Vorstandsmitglieder der Kreisstelle Essen bekommen Auszeichnung

benn-aden-essen-2017-650.jpg
[Dr. Matthias Benn und Dr. Patricia Aden sind auf dem Interkulturellen Wirtschaftstag Ruhr 2017 in Essen für ihr Engagement im Projekt "Eine Chance für Geflüchtete" ausgezeichnet worden. Foto: Mustafa Şentürk

Düsseldorf, Essen, 1.12.2017. Zwei Mitglieder der Vorstandes der Kreisstelle Essen der Ärztekammer Nordrhein, Dr. Patricia Aden und Dr. Matthias Benn, sind kürzlich für ihr Engagement bei dem Projekt "Ausbildung zur MFA - Eine Chance für Geflüchtete" im Rahmen des Interkulturellen Wirtschaftstages Ruhr 2017 ausgezeichnet worden. Das im Mai 2017 gestartete Projekt hat zum Ziel, junge geflüchtete Menschen auf die Ausbildung als Medizinische Fachangestellte (MFA) vorzubereiten und sie damit an das deutsche Ausbildungssystem heranzuführen. Kooperationspartner der Kreisstelle Essen dabei sind das Jobcenter Essen, die Bundesagentur für Arbeit in Essen sowie die Servicestelle KAUSA.

Bei einem "Speed-Dating" des Jobcenters konnten die interessierten Ärztinnen und Ärzte Bewerber direkt kennenlernen und entscheiden, ob eine Kandidatin oder ein Kandidat Erfahrungen im Rahmen einer Einstiegsqualifizierung in der Praxis sammeln kann. Der Vorsitzende der Kreisstelle Essen, Dr. Ludger Wollring, sagte mit Blick auf das Speed-Dating: "Ich war positiv überrascht von den guten Deutschkenntnissen der Interessierten." Bis Mitte November sind 22 junge Geflüchtete in Essener Arztpraxen und Krankenhäuser vermittelt worden. Weitere Kandidaten befinden sich aktuell in Probearbeit.

ÄkNo

 


Kontakt zur Pressestelle

Pressesprecher: Horst Schumacher Tel.:  0211 / 4302 2010

stellv. Pressesprecherin: Sabine Schindler-Marlow Tel.: 0211 / 4302 2030

pressestelle@get-your-addresses-elsewhere.aekno.de