Vorlesen

Warnung vor betrügerischen Microsoft-Anrufern

Düsseldorf, 17.11.2014. Die Ärztekammer Nordrhein warnt eindringlich vor Anrufen angeblicher Microsoft- oder Windows-Mitarbeiter. Betrüger rufen derzeit verstärkt im Rheinland wahllos Haushalte aber auch Arztpraxen an und geben vor, per Fernwartung ein wichtiges Sicherheits-Update auf dem Computer installieren zu wollen. Der Anrufer verlangt sogleich einen Geldbetrag für seine Dienstleistung und fordert die Bankdaten. Gleichzeitig wird kein Sicherheits-Update, sondern Schadsoftware auf den Rechner aufgespielt, um weitere Daten wie beispielsweise Bankverbindungen und Passwörter auszuspähen.

Microsoft hat bezüglich dieser Betrugsmasche klargestellt. „Seitens Microsoft werden nie Kunden in irgendwelcher Form proaktiv angerufen. Rückrufe erfolgen grundsätzlich nur, wenn der Kunde einen aktiven Fall innerhalb unseres Support-Bereiches hat und dieses mit dem Kunden entsprechend abgesprochen ist.

Die Ärztekammer Nordrhein empfiehlt, Gespräche mit angeblichen Microsoft-Mitarbeitern, die unaufgefordert anrufen, sofort zu beenden, auf keine der Forderungen einzugehen oder Informationen preiszugeben.

Ärztinnen und Ärzten, die dem Betrugstrick erlegen sind, sollten auf jeden Fall Anzeige bei der Polizei erstatten.

Falls die Möglichkeit besteht, dass Patientendaten gefährdet sind, sollten Sie die Rechtsabteilung der Ärztekammer Nordrhein informieren:

rechtsabteilung(at)aekno.de

Faxnummer 0211 / 4302 2359

Anschrift:

Ärztekammer Nordrhein, Rechtsabteilung,
Tersteegenstr. 9, 40474 Düsseldorf
 

Safety und Security Center von Microsoft

bre


Kontakt zur Pressestelle

Pressesprecher: Horst Schumacher
0211 / 4302 2010

stellv. Pressesprecherin: Sabine Schindler-Marlow
0211 / 4302 2030

pressestelle(at)aekno.de