Düsseldorf: IQN: Gesundheitsversorgung - kultursensibel und interprofessionell


Symposium zum Abschluss des Modellprojektes „InterKultKom“ (gefördert von der Robert Bosch Stiftung)

Termin: Donnerstag, 29.8.2019, 15.30 bis 18.00 Uhr

Programm
Begrüßung und Einführung

Rudolf Henke
Präsident der Ärztekammer Nordrhein

Dr. med. Frank Bergmann
Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

ModerationStephanie Theiß
Leiterin der Kooperationsberatung für Selbsthilfegrup-pen, Ärzte und Psychotherapeuten (KOSA),Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein
Wertedivergenzen aus kulturpsychologischer Sicht - warum ist uns manches fremd? (und was bedeutet dies für eine kultursensible Gesundheitsversorgung?)Professor Dr. Hacı-Halil Uslucan
Professor für Moderne Türkeistudien und Integrations-forschung, Fakultät für Geisteswissenschaften, Uni-versität Duisburg-Essen
Das Projekt "Interkultkom"Dr. med. Vasiliki Böllinghaus-Nikolaou,
Dr. med. Martina Levartz, MPH
IQN
Podiumsdiskussion mit Vertretern der beteiligten Instutionen, Teilnehmer aus den SchulungenDiskussionsteilnehmer:
  • Dr. med. Frank Bergmann
  • Rudolf Henke
  • Jochen Brink, Präsident der KGNW
  • Prof. Dr. Hacı-Halil Uslucan
  • Serin Alma, Verband medizinischer Fachberufe e.V.
  • Dr. med. dent. Thomas Heil, Projektteilnehmer, stellvertretender Bezirksstellenvorsitzender Zahn-ärztekammer Nordrhein
  • Andreas Scheid, Hausarzt Aachen
  • Birge von Borstel, Pflegerat NRW
  • Lena Dizim, Case Management, Rhein-Maas-Klinikum
Wie geht es weiter? Beispiel eines weiterführenden Projektes: Universitätsklinikum AachenNorbert Krumm, MSc (Res)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl für Palliativ-medizin, Universitätsklinikum Aachen
Übergabe der Zertifikate an die Schulungsteilnehmer
SchlusswortProfessor Dr. med. Susanne Schwalen
Geschäftsführende Ärztin der Ärztekammer Nordrhein

Ort: Haus der Ärzteschaft, Tersteegenstr. 9, 40474 Düsseldorf

Informationen und Anmeldung

Institut für Qualität im Gesundheitswesen Nordrhein

0211 / 4302 2751

0211 / 4302 5751

iqn@get-your-addresses-elsewhere.aekno.de


Hinweise

Die Teilnahme ist kostenlos.
Eine Anmeldung ist erforderlich per E-Mail oder Fax (begrenzte Teilnehmerzahl).
Die Fortbildung ist mit 3 Punkten anerkannt.

Prgramm

Änderungen bleiben vorbehalten.

Programmflyer