Vorlesen

IQN: Düsseldorf: Diagnostik, Therapie und Nachsorge bei traumatischen oder degenerativen Schulterläsionen


82. Fortbildungsveranstaltung „Aus Fehlern lernen“

Termin: Mittwoch, 17.6.2020, 15.15 bis 18.30 Uhr

Programm

Begrüßung
Dr. med. Martina Levartz, MPH, Geschäftsführerin des IQN

Einführung und Moderation
Professor Dr. med. Klaus Rehm, Stellvertretender Vorsitzender der Gutachterkommission für ärztliche Behandlungsfehler bei der Ärztekammer Nordrhein

Wann ist welche radiologische Diagnostik sinnvoll und was wird oft übersehen oder möglicherweise falsch interpretiert?
Dr. med. Michael Oliver Flüß, Facharzt für Diagnostische Radiologie und Nuklearmedizin, Röntgeninstitut Düsseldorf

Umgang mit Schulterläsionen in der niedergelassenen Praxis- Was ist ambulant möglich und sinnvoll?
Dr. med. Dirk A. Pajonk, Facharzt für Orthopädie, Düsseldorf

Operative Eingriffe an der Schulter bei traumatischen und chronischen Schulterbeschwerden
Privatdozent Dr. med. Wolfgang Nebelung, Chefarzt der Klinik für Sportorthopädie am St. Vinzenz-Krankenhaus, Düsseldorf

Nachsorge: Die Möglichkeiten und Grenzen der Physiotherapie
Ellen Scherer-Mecklenbeck, Heilpraktikerin, Physiotherapeutin und Leiterin der Praxis für Physiotherapie und Osteopathie, Neuss

Schlusswort
Professor Dr. med. Klaus Rehm

Ort: Haus der Ärzteschaft, Tersteegenstr. 9, 40474 Düsseldorf

CME-Punkte: 4

Gebühr: keine

Veranstalter

Institut für Qualität im Gesundheitswesen Nordrhein (IQN) in Zusammenarbeit mit der Gutachterkommission für ärztliche Behandlungsfehler

Information und Anmeldung

Institut für Qualität im Gesundheitswesen Nordrhein, Tersteegenstraße 9, 40474 Düsseldorf

0211 / 4302 2751

0211 / 4302 5751

iqn(at)aekno.de

Programm und Anmeldemöglichkeit

Änderungen bleiben vorbehalten.

Programmflyer