Vorlesen

Informationen zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2 / Covid-19)


Informationen der Ärztekammer Nordrhein und zum Haus der Ärzteschaft

Herzliche Bitte der Ärztekammer Nordrhein

Die Ärztekammer Nordrhein bittet alle Ärztinnen und Ärzte sowie Bürgerinnen und Bürger: Bitte tragen Sie Ihre Anliegen bis auf Weiteres bevorzugt per E-Mail an die Kammer heran.

E-Mail-Adressen der einzelnen Abteilungen

13.3.2020

MFA-Azubis freistellen für online-Aufgaben der Berufsschulen
Es besteht für Ausbilder die Pflicht der Freistellung für die Bearbeitung der von der Berufsschule ersatzweise online gestellten Aufgaben bei Schulschließung. (30.4.2020)

Finanzielle Hilfen für Ärztinnen und Ärzte in der Corona-Krise
Die Ärztekammer Nordrhein hat aktuelle Informationen zu finanziellen Hilfen wie etwa NRW-Soforthilfe, Einbußen durch behördliche Anordnungen oder zum Schutzschirm für Vertragspraxen zusammengestellt.

Häufig gestellte Fragen zur Corona-Pandemie
Die Ärztekammer Nordrhein hat einige Fragen und Antworten zusammengestellt, die Ärztinnen und Ärzte häufig an die Kammer richten.

Audio- und Videopodcasts zu Covid 19
Die Nordrheinische Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung hat auf ihrer Homepage Audio- und Videopodcasts zu Covid-19 zusammengestellt. Das kostenfreie Fortbildungsangebot wird stetig ausgebaut. (29.4.2020)

Trotz Corona bei gesundheitlichen Beschwerden ärztliche Hilfe aufsuchen
(Pressemitteilung der Kreisstelle Viersen, 24.4.2020)

Nachschreibetermin der Zwischenprüfungen der MFA-Auszubildenden im Raum Aachen wird gestrichen
(20.4.2020)

MFA-Abschlussprüfungen: Nachholtermin steht fest
(17.4.2020)

Exit-Strategie: Jetzt auf den Sachverstand der Betriebs- und Werksärzte zurückgreifen
(Pressemitteilung vom 14.4.2020)

Epidemiegesetz: Ärzteschaft begrüßt Entscheidung des Landtags
Pressemitteilung vom 9.4.2020

Register für hilfewillige Ärztinnen und Ärzte aus Nordrhein online gestellt
Pressemitteilung vom 9.4.2020

Trotz Corona: bei ernsthaften Gesundheitsbeschwerden zügig handeln
Pressemitteilung vom 9.4.2020

Ärztinnen und Ärzte in Klinik und Praxis sofort von bürokratischen Pflichten entlasten
Pressemitteilung vom 3.4.2020

Verteilung von persönlicher Schutzausrüstung für Arztpraxen in Nordrhein
Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein hat die Verteilung von Schutzmaterial auch für Privatärzte nach bestimmten Kriterien mitübernommen.

Fristverlängerung für den Kammerbeitrag 2020
Aufgrund der aktuellen Situation wird die Abgabefrist der Kammerbeitragsveranlagung 2020 bis Sonntag, 31. Mai 2020 verlängert.

Informationen zu den Zentralen Facharztprüfungen
Die Ärztekammer Nordrhein kann derzeit die Zentralen Facharztprüfungen in gewohnter Form nicht durchführen. Die Abteilung Weiterbildung versucht alles, um die Prüfungen unter den derzeit gegebenen Umständen zeitnah durchzuführen. (24.3.2020)

Einstellung des Besucherverkehrs im Haus der Ärzteschaft
Um die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Coronavirus so weit wie möglich einzudämmen, bleibt der Servicepoint /eA-light sowie die Servicezentren in den Regionen für Besucher vom 17.3.2020 bis auf Weiteres geschlossen. (17.3.2020)


Verteilung von persönlicher Schutzausrüstung für Arztpraxen in Nordrhein

Der Mangel an persönlicher Schutzausrüstung (PSA) ist eines der drängendsten Probleme bei der Bewältigung der aktuellen Coronavirus-Pandemie. Die Ärztekammer Nordrhein verfügt über keine eigenen Bestände an PSA, steht aber zur Lösung des Problems in ständigem Kontakt mit den politischen Verantwortungsträgern und den anderen Institutionen der Gesundheitsversorgung in Nordrhein-Westfalen.

Mittlerweile verteilt die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNo) Infektionsschutz-Materialen an die Praxen in Nordrhein.

In der ersten Belieferungswelle wurden zunächst Haus-, Kinder- und HNO-Ärzte sowie Radiologen und Pneumologen, inzwischen werden auch Augenärzte und Dialysepraxen ausgestattet. Die Ärztinnen und Ärzte werden von der KVNo angeschrieben und legitimieren sich vor Ort mit dem erhaltenen QR-Code.

In kommenden Lieferzyklen soll die Verteilung auch auf andere Fachgruppen ausgeweitet werden, sofern bis dahin ausreichend Schutzmaterial angeliefert worden ist.

Ab der KW 15 übernimmt die KVNo nach den gleichen Kriterien auch die Verteilung an Privatärztinnen und Privatärzte, die nicht an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmen. Die Ärztekammer Nordrhein hat die Privatärztinnen und Privatärzte in Nordrhein durch ein Mailing informiert. Sollte Sie dieses nicht erreicht haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


So gehen Sie als Privatärztin / als Privatarzt vor
  • Bitte teilen Sie Ihren grundsätzlichen Bedarf der Ärztekammer Nordrhein bevorzugt per E-Mail an info-aerztekammer-nordrhein(at)aekno.de oder per Fax an 0211-4302-5145 mit (eine einmalige Mitteilung reicht aus).
  • Bitte erteilen Sie uns in Ihrer Mitteilung das Einverständnis zur Weitergabe Ihrer Kontaktdaten zur Bedarfsermittlung und Verteilung von PSA durch die KVNo. Gerne können Sie hierfür das hier bereitgestellte Formular nutzen.
    Einverständniserklärung zur Weitergabe der Kontaktdaten an die KV Nordrhein
  • Die KVNO nimmt dann von sich aus mit Ihnen Kontakt auf.
  • Von direkten Anfragen an die KVNo bittet die Beschaffungsstelle aus organisatorischen Gründen dringend abzusehen.

Persönliche Schutzausrüstung und Notdienst

Wenn Sie als Privatärztin / Privatarzt zu dem von der KVNo und der Ärztekammer Nordrhein organisierten Notdienst in einer Notdienstpraxis eingeteilt sind, steht Ihnen dazu persönliche Schutzausrüstung zur Verfügung. Dies gilt auch für die Fahrdienste. Vor Antritt des Notdienstes kann sich die diensthabende Ärztin / der diensthabende Arzt in der Notdienstpraxis vor Ort mit dem für den Fahrdienst benötigten Material ausstatten.


Weiterführende Links:

Offener Brief von Minister Spahn an die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte vom 20. März 2020