Vorlesen

Musik im Haus der Ärzteschaft


Musik im Haus der Ärzteschaft muss weiterhin Pause machen

Die Kulturreihe „Musik im Haus der Ärzteschaft“ würde in normalen Jahren mitten in der Musiksaison stehen. Allerdings macht die Corona-Pandemie es unmöglich, die Konzertreihe aktuell zu planen. Selbst Konzerte mit eingeschränkter Zuhörerzahl benötigen ein umfassendes Hygienekonzept. Es muss der nötige Sicherheitsabstand zwischen den Musikern gewährleistet sein, der je nach Instrument abweichen kann. Um die Zuhörerinnen und Zuhörer im Saal zu schützen, müssten zwischen den einzelnen Besuchern ausreichend Sitzplätze freibleiben und die Lüftung während der Konzerte konstant durchlaufen. Auch kann nicht garantiert werden, dass der Mindestabstand immer und überall an der Garderobe, an der Kasse und vor den Toilettenräumen eingehalten wird. Auf eine Pause müsste ebenfalls verzichtet werden. Dazu besteht unser Konzertpublikum aus vielen älteren Besuchern, die ein höheres Risiko haben, schwerer an COVID-19 zu erkranken.

Aus all diesen Gründen hat sich die Ärztekammer Nordrhein dazu entschlossen, die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie abzuwarten und bis auf Weiteres keine Konzerte im „Haus der Ärzteschaft“ zu veranstalten. Wir bedauern diese Entscheidung sehr und freuen uns schon, Sie im Haus der Ärzteschaft begrüßen zu dürfen, wenn das Pandemiegeschehen dies wieder zu lässt.


Kartenrückgabe / Erstattung - Jazzkonzert
Kartenpreise
Ermäßigung
Konzert-Abonnement
Verkaufsstellen - Konzertkasse für "Musik im Haus der Ärzteschaft"

Informationen zur Konzertreihe

Susanne Schmitz oder Claudia Parmentier
0211 / 4302 -2499
konzerte-hdae(at)aekno.de

So erreichen Sie das Haus der Ärzteschaft

Wegbeschreibung