Vorlesen

Haus der Ärzteschaft - Neue Fachwirtinnen losgesprochen

29.03.2019 Seite 6
RAE Ausgabe 4/2019

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 4/2019

Seite 6

Feierliche Zeugnisübergabe an die neuen Fachwirtinnen im Haus der Ärzteschaft in Düsseldorf. Unser Foto zeigt Dr. Carsten König, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (1. Reihe, 1. v. l.), Dr. Peter Lösche, Geschäftsführer der Nordrheinischen Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung (1. Reihe, 1. v. r.) und Monika Rueb, stellvertretende Landesvorsitzende im Verband medizinischer Fachberufe (1. Reihe, 2. v. l.). © Michael Ganter

Fleiß und harte Arbeit haben sich ausgezahlt: 27 Medizinische Fachangestellte (MFA) legten kürzlich ihre Prüfung zur Fachwirtin für ambulante medizinische Versorgung ab. In einer feierlichen Abschlussfeier im Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft nahmen die Absolventinnen ihre Zertifikate entgegen. „Es ist immer wieder beeindruckend, wie viele junge und engagierte Medizinische Fachangestellte sich für diesen Schritt entscheiden“, sagte Dr. Peter Lösche, Geschäftsführer der Nordrheinischen Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung, in seiner Begrüßung.

„Diese Ausbildung ermöglicht Ihnen die qualifizierte Mitarbeit in den vielfältigen Strukturen des Gesundheitswesens“, ergänzte Dr. Carsten König, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein. „In wenigen Jahren stehen wir alle vor einer vollkommen anderen Praxiswelt, die Sie erleben und mitgestalten werden“, fügte er hinzu und verwies auf die Chancen und Herausforderungen, die mit der zunehmenden Digitalisierung in den Arztpraxen einhergeht. „Stellen Sie sich mit Freude den neuen beruflichen Herausforderungen und bleiben Sie voller Tatendrang“, gab die Vorsitzende des Prüfungsausschusses und Landesvorstandsmitglied im Verband medizinischer Fachberufe, Monika Rueb, den Absolventinnen mit auf den Weg.

mg