Thema - 122. Deutscher Ärztetag

Deutscher Ärztetag wählt neue Führungsspitze

25.06.2019 Seite 14
RAE Ausgabe 7/2019

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 7/2019

© Ines Engelmohr

Der 122. Deutsche Ärztetag hat Dr. Klaus Reinhardt (auf dem Foto links) zum neuen Präsidenten der Bundesärztekammer (BÄK) und des Deutschen Ärztetages gewählt. Der Facharzt für Allgemeinmedizin und Vizepräsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe setzte sich im dritten Wahlgang mit 124 zu 121 Stimmen gegen Dr. Martina Wenker durch. Die Fachärztin für Innere Medizin mit Teilgebiet Lungen- und Bronchialheilkunde und niedersächsische Kammerpräsidentin war bisher Vizepräsidentin der BÄK. Reinhardt tritt die Nachfolge von Professor Dr. Frank Ulrich Montgomery an, der nach acht Jahren nicht mehr für das Spitzenamt der Ärzteschaft kandidierte. Zur Vizepräsidentin der BÄK hat der Ärztetag Dr. Heidrun Gitter (auf dem Foto in der Mitte) gewählt. Die Kinderchirurgin ist Präsidentin der Ärztekammer Bremen. Ebenfalls Vizepräsidentin wurde die Fachärztin für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Dr. Ellen Lundershausen (rechts), zugleich Präsidentin der Landesärztekammer Thüringen. Den Vorstand der Bundesärztekammer bilden der Präsident, die beiden Vizepräsidentinnen, die Präsidentinnen und Präsidenten der übrigen (Landes-)Ärztekammern und zwei weitere Ärztinnen oder Ärzte, die nicht einer Ärztekammer vorstehen. Auf eine dieser beiden Positionen wiedergewählt wurde Dr. Susanne Johna, Fachärztin für Innere Medizin und Mitglied des Präsidiums der Landesärztekammer Hessen. Neu im Vorstand der Bundesärztekammer ist Dr. Peter Bobbert, Facharzt für Innere Medizin und Vorstandsmitglied der Ärztekammer Berlin.