HipHop-Klänge für ein Leben ohne Fluppe

25.06.2019 Seite 9
RAE Ausgabe 7/2019

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 7/2019

Seite 9

Screenshot loq.de
Die Kampagne im Netz: www.loq.de/hiphop © Screenshot www.loq.de

Seit 2003 rappen Schülerinnen und Schüler aus NRW im Alter von zehn bis 17 Jahren für die Landesinitiative „Leben ohne Qualm“. Der Jahreswettbewerb mit HipHop-Challenge kürte kürzlich die Sieger aus 2018. Der Sonderpreis für den „Besten Mädchen-Act“ wird auch in diesem Jahr von den Ärztekammern Nordrhein und Westfalen-Lippe gestiftet. Insgesamt vergibt die Jury aus jungen Musikern, Musikdozenten und DJ´s Preise im Wert von 3.000 Euro. Über 50 Nichtraucher-Raps gingen 2018 bei der Initiative ein. Die ersten Plätze in den Altersgruppen A, B und C gingen jeweils an Schüler aus Nordrhein.

Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) sterben jedes Jahr schätzungsweise sechs Millionen Menschen an mit Tabakkonsum assoziierten Erkrankungen. Trotz der bekannten Gefahren greifen in Deutschland laut Daten des Eurobarometers immer noch etwa 25 Prozent der Bevölkerung über 15 Jahre zur Zigarette oder zu anderen Tabakprodukten, ein wesentlich höherer Anteil als in anderen westeuropäischen Ländern. Darüber hinaus hat in den vergangenen Jahren in Deutschland die Popularität und Nutzung neuer Produkte wie der E-Zigarette stark zugenommen. Auskunft zu schulischen Tabakpräventionsmaßnahmen gibt es auf www.kinderstarkmachen.de.    

vl