Vorlesen

Krankenhausplan Nordrhein-Westfalen 2022 veröffentlicht

Ärztin und Arzt im Krankenhaus
© MEV

Düsseldorf, 28.04.2002. Nach einem zweijährigen Überarbeitungsprozess hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) heute den Krankenhausplan 2022 für Nordrhein-Westfalen auf seiner Internetseite veröffentlicht.

Ziel des neuen Krankenhausplans ist es nach Auskunft des MAGS, die Krankenhausplanung nicht mehr vorrangig auf der Basis von Krankenhausbetten vorzunehmen, sondern die medizinischen Leistungen in den Mittelpunkt der Planung zu stellen. Auf diese Weise sollen die Versorgungskapazitäten in den Ballungsgebieten besser strukturiert und koordiniert werden. Zugleich soll die flächendeckende Versorgung in den ländlichen Regionen gestärkt werden.

Bei der Erstellung des neuen Plans haben die Akteure des nordrhein-westfälischen Krankenhauswesens im sogenannten "Landesausschuss für Krankenhausplanung", dem unter anderem die Ärztekammern in NRW, die Krankenhausgesellschaft und die Krankenkassen angehören, intensiv mitgewirkt.

Das Verfahren zur Umsetzung der neuen Vorgaben in den Regionen Nordrhein-Westfalens durch sogenannte regionale Planungskonzepte wird, so das MAGS, derzeit vorbereitet. Auch hier sollen alle wesentlichen Akteure eingebunden werden, um ein möglichst breites Einvernehmen zu erreichen.

Aktueller Krankenhausplan
(MAGS)

Krankenhausplanung in NRW

sas


Kontakt zur Pressestelle

Pressesprecher: Horst Schumacher
0211 / 4302 2010

stellv. Pressesprecherin: Sabine Schindler-Marlow
0211 / 4302 2030

pressestelle(at)aekno.de