Famulatur

Zum Lernen nach China

09.05.2019 Seite 10
RAE Ausgabe 6/2019

Rheinisches Ärzteblatt

Heft 6/2019

Seite 10

Die Deutsch-Chinesische Gesellschaft für Medizin (DCGM) e.V. bietet allen interessierten Medizinstudentinnen und -studenten ein Famulantenprogramm an. Das Angebot ermöglicht eine Famulatur am Tongji-Hospital in der zentral-chinesischen Stadt Wuhan. Die 10-Millionen-Einwohner-Metropole ist Hauptstadt der Provinz Hubei und liegt am Jangtse. Unterbringung und Verpflegung dort sind kostenfrei. Für eine Betreuung vor Ort ist ebenfalls gesorgt. Auch erhalten die Famulanten ein Taschengeld.

Voraussetzung für die Teilnahme an dem Programm sind zwei klinische Semester, eine klinische Famulatur, gute Englischkenntnisse und die Bereitschaft, mindestens vier Jahre Mitglied der DCGM für einen Jahresbeitrag von 20 Euro zu werden. Die Famulanten treffen sich vor dem Aufbruch nach China zu Auswahlgesprächen und zur Einstimmung auf China. Die DCGM stellt in der Regel jährlich zehn Plätze zur Verfügung. Die Famulatur dauert zwei Monate von Ende Juli bis September. Die Auswahlgespräche finden jeweils im Frühjahr statt.

Interessenten für eine Famulatur in China richten ihre Anmeldung an die Deutsch-Chinesische Gesellschaft für Medizin (DCGM) e. V., c/o Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ), Tiergarten Tower, Straße des 17. Juni 106-108, 10623 Berlin. Nähere Informationen unter Tel.: 030 4005-2501 und im Internet unter www.dcgm.de/de/programme.html.

bre