Vorlesen
Pressemitteilung der Kreisstelle Wesel

Vorstand der Kreisstelle Wesel spricht sich für eine örtlich gebundene Erst- und Zweitimpfung aus

Coronavirus und Impfstoffspritze
© Eisenhans / stock.adobe.com

Wesel, 15.6.2021. Die Kreisstelle Wesel der Ärztekammer Nordrhein appelliert an Patientinnen und Patienten, die ihre erste Schutzimpfung gegen das Coronavirus im Impfzentrum erhalten haben, auch ihren Termin für die Zweitimpfung im Impfzentrum wahrzunehmen. Dies stelle ein geordnetes Impfverfahren auch weiterhin sicher und vermeide weiteren bürokratischen Aufwand für die Praxen, so der Vorstand der Weseler Kreisstelle.

Patienten, bei denen der Termin zur Zweitimpfung im Impfzentrum in den geplanten Sommerurlaub fiele, versuchten vermehrt einen früheren Termin beim Haus- oder Facharzt zu bekommen. Damit blockierten sie auch Termine für die Patienten, die sich um eine Erstimpfung in einer Haus- oder Facharztpraxis bemühen, deshalb bittet die Kreisstelle Wesel Patientinnen und Patienten um ihr Verständnis.

Ihr Ansprechpartner für Rückfragen:
Kreisstelle Wesel der Ärztekammer Nordrhein, 02064 / 82 87 15

ÄkNo


News-Archiv

2021

2020

2019