Vorlesen

Trotz Corona bei gesundheitlichen Beschwerden ärztliche Hilfe suchen

Coronaviren
© freshidea/stock.adobe.com

Viersen, 24. April 2020. Die Kreisstelle Viersen der Ärztekammer Nordrhein beobachtet, dass insbesondere ältere und chronisch kranke Patientinnen und Patienten aus Angst, sich mit dem Coronavirus zu infizieren, Besuche beim Haus- oder Facharzt meiden, Hausbesuche absagen und Behandlungen im Krankenhaus nicht wahrnehmen.

Der Vorsitzende der Kreisstelle Viersen, Dr. Dr. Benjamin Fritz, appelliert an alle Bürgerinnen und Bürger, bei gesundheitlichen Beschwerden ärztliche Hilfe in der Arztpraxis oder im Krankenhaus in Anspruch zu nehmen. „Für viele Erkrankungen ist eine kontinuierliche ärztliche Begleitung und Unterstützung wichtig. Aus Angst vor Ansteckung abzuwarten oder kostbare Zeit zu verschenken, kann schwerwiegende Folgen haben“, sagt Fritz. Bei Verdacht auf einen Schlaganfall oder Herzinfarkt mahnt Fritz, sofort den Notarzt über die 112 zu rufen.

„Vertrauen Sie Ihrem Arzt und rufen Sie ihn an, wenn es Ihnen nicht gut geht. Gemeinsam können Sie dann entscheiden, ob eine sofortige Behandlung notwendig ist oder aufgeschoben werden kann“, so der Kreisstellenvorsitzende.

ÄkNo

 


News-Archiv

2020

2017